Hallo.

Willkommen bei Zahn & Zahn
Ihre Experten für Erfolgsreporting und der Digitalisierung Ihres Business.

Sagen Sie uns einfach, was wir für Sie tun können.

Viel mehr als Steuerberatung.

  • Individuelles Erfolgsreporting

    Viel mehr als Steuerberatung: Steigern Sie Ihren wirtschaftlichen Erfolg und Ihre Lebensqualität.

    mehr erfahren?
  • Business
    Coaching

    Wir unterstützen Sie dabei, Ihre Ziele zu erreichen – mit Coachings für Sie und Ihr Team.

    mehr erfahren?
  • Digitalisierung ihres Business

    Einfach praktisch: Mit digitaler Finanzbuchhaltung sparen Sie Zeit und Ressourcen.

    mehr erfahren?
  • Klassische Dienstleistungen

    Natürlich bieten wir auch alle klassischen Dienstleistungen rund um die Steuerberatung an.

    mehr erfahren?
Das komplette Spektrum unserer Leistungen finden Sie hier.

Wir sind Zahn & Zahn.

Lernen Sie unser Team kennen.

Wir kümmern uns gemeinsam mit Ihnen darum, dass Sie Ihre privaten und beruflichen Ziele erreichen können – kreativ, kompetent, gutgelaunt und mit einer Leidenschaft für optimale Lösungen. Lernen Sie uns kennen

Zahn & Zahn Steuerberater - Unser Team stellt sich vor. Ihr neuer Job: 17 Gründe, warum es sich lohnt, bei und mit uns zu arbeiten

Hilfe zur Selbsthilfe?

Die wichtigsten Tools und Services haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wir halten Sie informiert, versprochen.

  • 50 Jahre Zahn & Zahn

    50 Jahre: Was für ein Fest!

    Im August 2018 haben wir zusammen mit unseren Mandanten, Partnern und Freunden ein halbes Jahrhundert Zahn & Zahn gefeiert: Es wurde geplaudert, gefachsimpelt, lecker gegessen, getanzt und viel gelacht. Toll, dass Sie der Einladung so zahlreich gefolgt sind und bei schönstem Sommerwetter an einem Samstagabend den Weg in die Willy-Brandt-Halle gefunden haben – um mit Ihrer Steuerkanzlei Geburtstag zu feiern. Das motiviert uns, unserem Motto auch in den kommenden Jahrzehnten treu zu bleiben: "Viel mehr als Steuerberatung".

    Vielen Dank für diesen Tag, schöner hätte es kaum sein können.
    Aber sehen Sie selbst...



  • Paypal

    Jetzt ganz bequem per PayPal zahlen.

    Wir bieten unseren Mandanten die Möglichkeit, unsere Rechnungen bequem über PayPal zu zahlen. Damit bieten wir eine moderne, einfache und sichere Zahlungsart an. Probieren Sie es aus!

    Hier finden Sie uns auf PayPal.


  • Grundsteuer-Reformgesetz

    Bundesregierung beschlieĂźt Steuerreform

    Grundsteuer

    Das Grundsteuergesetz muss nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus 2018 bis Ende 2019 reformiert werden. Die Bundesregierung hat sich am 21.6.2019 auf eine neue Grundsteuer geeinigt. Diese soll künftig in drei Schritten berechnet werden, nämlich aus dem Grundbesitzwert, multipliziert mit der Steuermesszahl und dem Hebesatz. Neu ist, dass die Berechnungsregelungen nicht verbindlich sind. Die Bundesländer können stattdessen von dem Berechnungsmodell abweichen und ein eigenes Modell einführen (Öffnungsklausel).

    Berechnungsschritte im Einzelnen

    Die neue Grundsteuer orientiert sich im Wesentlichen an dem jeweiligen Bodenrichtwert sowie der Höhe der statistisch ermittelten Nettokaltmiete. Letztere hängt u. a. von der Mietniveaustufe der jeweiligen Gemeinde ab. Es gilt dabei folgende Faustformel: Je höher die Mietniveaustufe, desto höher ist die Miete in der betreffenden Gemeinde. Die jeweils maßgebliche Mietniveaustufe legt das Bundesfinanzministerium fest. Weitere Faktoren für die Bemessung des Grundbesitzwertes sind die Grundstücksfläche, die Immobilienart und das Alter des Gebäudes.

    Steuermesszahl

    Um das Versprechen einer „aufkommensneutralen“ Grundsteuerreform zu erfüllen, wird die Steuermesszahl etwa auf 1/10 des bisherigen Werts, das heißt von 0,35 % auf 0,034 %, gesenkt.

    Hebesatz

    Grundbesitzwert und Steuermesszahl werden schließlich multipliziert mit dem Hebesatz. Diesen legen die Gemeinden fest. Das Bundesfinanzministerium vertritt hier die Auffassung, dass einzelne Kommunen ihre Hebesätze anpassen und so dafür sorgen können, dass sie insgesamt nicht mehr Grundsteuer einnehmen als vor der Reform. Laut Bundesfinanzministerium haben die Kommunen angekündigt, dass sie dies auch tun werden – „denn eine Erhöhung der Grundsteuer anlässlich der verfassungsrechtlich gebotenen Neuregelung wäre politisch nicht vermittelbar“ (vgl. Bundesfinanzministerium: Die neue Grundsteuer – Fragen und Antworten, www. bundesfinanzministerium.de). Ob und wie lange sich die Kommunen daran halten, bleibt abzuwarten.

    Stand: 27. August 2019

    Bild: SG- design - stock.adobe.com

  • Sonder-AfA fĂĽr Mietwohnungsneubau

    Änderung § 7b Einkommensteuergesetz

    Mietwohnungsneubau

    Die Koalitionspartner hatten sich bereits 2018 auf eine Steuerförderung des Mietwohnungsneubaus verständigt. Nun hat der Bundesrat am 28.6.2019 dem Gesetzentwurf zugestimmt. Damit wurde der Weg für Sonderabschreibungen (Sonder-Afa) im Rahmen eines „neuen“ § 7b Einkommensteuergesetz (EStG) frei.

    Die Neuregelungen im Einzelnen

    § 7b EStG n. F. sieht eine Sonderabschreibung in Höhe von 5 % der Anschaffungs- oder Herstellungskosten über einen Zeitraum von vier Jahren vor. Die Sonderabschreibung erfolgt neben der regulären linearen Abschreibung von 2 % der Aufwendungen. Voraussetzung ist, dass neuer Wohnraum geschaffen und die zusätzlichen Wohnräume im Jahr der Anschaffung und in den folgenden neun Jahren fremdvermietet werden.

    Förderfähige Bemessungsgrundlage

    Förderfähig sind € 2.000,00 pro Quadratmeter Wohnfläche, wobei die Baukosten € 3.000,00 pro Quadratmeter Wohnfläche nicht überschreiten dürfen. Letzteres soll die Förderung von Luxuswohnungen unterbinden. Gilt nur für Bauvorhaben, die aufgrund eines nach dem 31.8.2018 und vor dem 1.1.2022 gestellten Bauantrags oder, soweit eine Baugenehmigung nicht erforderlich ist, einer in diesem Zeitraum getätigten Bauanzeige hergestellt worden sind.

    Stand: 27. August 2019

    Bild: Bumann - stock.adobe.com

noch mehr zu lesen finden Sie unter Aktuelles

Wir freuen uns auf Sie.

Zahn & Zahn

Steuerberatungsgesellschaft mbH & Co. KG

Bahnhofstraße 2
63165 Mühlheim am Main

Adresse mit Google suchen

Telefon +49 6108/9019-0
Telefax +49 6108/9019-29

E-Mail info@zahnundzahn.de

Montag bis Donnerstag:
08:00 – 17:00 Uhr
Freitag:
08:00 – 13:00 Uhr

Oder besuchen Sie uns auf Facebook.
Jetzt auch ganz umkompliziert direkt zahlen per   PayPal   Probieren Sie es aus.

Sie möchten uns gerne direkt eine Nachricht senden? Bitte hier lang.